Wanderungen im Geo-Naturpark Bergstraße/Odenwald

Wie in den vergangenen Jahren wollen wir auch im Wanderjahr 2019 zwei oder drei 3-Tages-Wanderungen anbieten, nachfolgend unsere Wanderungen im Geo-Naturpark Bergstraße/Odenwald vom 12. bis 14. April 2019 (Nibelungensteig 40).

in Kooperation mit der DAV Sektion Gießen/Oberhessen

Am Fuße des Ätna

Auf dem südlichsten Abschnitt des E1 auf Sizilien wandern wir in einsamer Gegend und abwechslungsreicher Landschaft.

Extratour „Rotes Wasser“

Ein Weg für Waldliebhaber, der einige Besonderheiten des Burgwaldes miteinander verbindet. Der größte Teil des Wanderweges führt durch den zentralen Teil des Burgwaldes mit seinen Naturschutzgebieten, die von moorigen Wiesen, Auwäldern, Bächen und Heiden geprägt sind. Ein weiteres landschaftliches Erlebnis ist der Badenstein, eine markante Erhebung aus Basalt.

Hoch im Norden - Skitouren auf den Lofoten

Auf der Inselgruppe der Lofoten steigen plötzlich und unerwartet schroffe Gipfel aus dem Meer hervor, die häufig weit bis ins Frühjahr gut mit Schnee bedeckt sind. Das Skitouren läuft hier anders, als wir es aus den Alpen kennen.

Ostermontag–Naturschutz–Naturerlebnisgebiet

Wir wandern von Großseelheim aus durch das Naturschutzgebiet Erlensee, wo wir u. a. Haubentaucher, Kraniche und Störche beobachten können, über den Naturerlebnispfad Erlensee bis Kirchhain (Einkehr).

Nach der Rast geht es auf anderen Wegen zurück zum Startpunkt.

Saalburg-Hessenpark-Saalburg

Mit dem Reisebus zur Saalburg.

Besichtigung der Saalburg

Wanderung auf dem Limeswanderpfad bis zum Fuß des Hollerkopfes, abwärts zum Hessenpark Neu-Anspach. Besichtigung des Hessenparks mit diversen Möglichkeiten zur Einkehr auf dem Großen Marktplatz (ca. 2-2,5Std. Aufenthalt)

Rückweg zur Saalburg auf Waldwegen unterhalb des Limes.

Von der Halle an den Fels im Frankenjura

Der Kurs richtet sich an alle, die erstmals ihre bereits in der Halle erworbenen Kletter- und Vorstiegkenntnisse nun auch am Fels umsetzen wollen.

Wanderung im Kellerwald

Rundwanderung um das Schneewittchendorf Bergfreiheit

Einkehr in der Hardtmühle ist vorgesehen.

Mountainbiken in der Pfalz

Mehrere Tagestouren mit mittlerem bis höherem konditionell und fahrtechnischen Anspruch.

Rundwanderung in der Rabenau

Wir gehen durch Feld und Wald, vorbei an dem Naturschutzgebiet „Sickler Teich“ und dann weiter zum „Wanderhäuschen“ oberhalb von Londorf mit fantastischem Blick auf das Lumdatal, bei klarem Wetter bis Wetzlar. Dann gehen wir weiter durch die Steinbrüche bei Londorf zum „Fotohäuschen“ bei Kesselbach. Von da können wir dann zurück durch den „alten Born“ nach Rüddingshausen gehen, dann haben wir ca. 12 km. Wenn es weiter sein soll hängen wir noch die Schleife über das Hofgut Appenborn dran. Dann sind es ca. 16 km.

Einkehrmöglichkeiten wird es nicht geben.