Auf dem Rheinsteig durch das romantische Mittelrheintal von Lorch nach Assmannshausen

Fahrt mit dem Bus nach Lorch. Wir wandern auf dem Rheinsteig von Lorch durch die Weinberge nach Assmannshausen. Dort ist eine Einkehr vorgesehen.

Wanderung am Herkules

Mit dem Zug von Marburg nach Kassel-Wilhelmshöhe. Weiter geht es mit der Straßenbahn zum Herkules.

Wanderung durch den Habichtswald mit Einkehr in „Elfbuchen“

Vom Lahntal auf Höhenwegen zur Ilsequelle

Vom Wanderparkplatz im unteren Ilsetal bei Feudingen auf den Panoramaweg oberhalb des Ilsetals über den Rastplatz „in der Indel“ auf den Kompass (höchste Erhebung im Lahntal- Rothaarkamm 694m), der Weiterweg führt abwärts zur Ilsequelle und nach Heiligenborn, ab hier auf einer Variante des Rothaarsteigs zum Ilsetalpfads und am Weidelbacher Weiher vorbei, auf dem Wanderweg am Flüsschen Ilse entlang zum Ausgangspunkt. Unterwegs herrliche Ausblicke ins Ilsetal und zum Rothaarkamm. Die Ilsequelle wird als Heilquelle bezeichnet.

Einkehrmöglichkeit unterwegs keine (Rucksackverpflegung), am Ende der Wanderung vorgesehen.

Am Fels mit Kindern - Familientour in der Fränkischen Schweiz

Familien mit ihren Kindern beim Klettern am schönen fränkischen Kalk.

Von Ginseldorf auf die Lahnberge

Mit dem Stadtbus vom Hauptbahnhof nach Ginseldorf, von dort an der historischen Grenze zwischen Kurmainz und der Landgrafenschaft Hessen nach Bauerbach, unterwegs alte Grenzsteine. Entlang der östlichen Lahnberge und Anstieg zum Botanischen Garten. Einkehr im Cafe Sonnenblick vorgesehen.

Auf dem Mühlenweg

Mühlenweg ab Schweinsberg, am Moor und an der Ohm entlang, Ober Ofleiden, Grillhütte, weiter auf dem X1 und Mühlenweg nach Schweinsberg.

Wanderung

Verlauf noch offen

LVS-Training für Skitourengeher November 2018

Auch im Zeitalter von high-tech und modernster Ausrüstung kommt der Kameradenhilfe elementare Bedeutung zu. Für Anfänger ein Muss. Für Fortgeschrittene und Erfahrene ebenfalls ein Muss.

Herrmannsberg

Unweit von Homberg/Ohm auf dem Parkplatz zum Freizeitgelände „Buchenholzbrücke“ parken wir.

Die Wanderung geht über Goldborn, Dorotheabrunnen, unterhalb des Herrmannsberges zum Startpunkt zurück.

Einkehr in der Hainmühle.

Wanderung am Nikolaustag

Beginn der Wanderung am Georg-Gaßmann-Stadion. Heiliger Grund, Stadtwald (Tannenberg), NSG Kleine Lummersbach, Neuhöfe mit dem kleinsten Friedhof von Marburg und Steinbruch, Alte Weinstraße.

Einkehr im Bistro „A Capella“ (Stadtwald)

Rückfahrt mit der Linie 8 zum Startpunkt