06.08.2020–10.08.2020
Plätze: 4
Steven Tödter Trainer B Alpinklettern / Trainer C Sportklettern 0179 4187067 E-Mail

Beschreibung

Die Dolomiten, wild, rau und abenteuerlich. Ein Gebiet mit Geschichte, Klettertradition und wenig Bohrhaken. Diese Tour richtet sich an alle, die schon Erfahrung im Klettern sammeln konnten (Mittelgebirge und gut gesicherte Mehrseillängen). Hier gibt es die Möglichkeit Technik, Taktik und persönliches Können in selbst abzusichernden Touren sowie sanierten Klassiker zuverbessern.
Inhalte sind Standplatzbau und Organisation (mit und ohne Bohrhaken), Klettern mit mobilen Sicherungen, Orientierung und Bewegen im alpinen Gelände, Grundlagen der behelfsmäßigen Bergrettung.

Ausgangsort wird Cortina d`Ampezzo (Italien, Ampezzaner Dolomiten) sein. Von dort können wir verschiedene Gebiete der Dolomiten erreichen. Vorzugsweise Falzarego, Tofana und Cinque Torri.

Terminlich ist Steven aber auch noch flexibel.

Vorraussetzungen

Erfahrungen in Mittelgebirgen und in gut gesicherten Mehrseillängen (im Vorstieg mindestens V. Grad).

Vorbesprechung / Ausrüstung

Vorbesprechung:
In unserer Kletterhalle, Der Termin wird vom Leiter bekannt gegeben.

Ausrüstung:
Diverse mobile Sicherungen, Exen, Bandschlingen, Reepschnüre (Dyneema oder Kevlar), Halbseile, Helm, Zustiegsschuhe, Kletterrucksack, Hochgebirgskleidung – genaueres in der Vorbesprechung.

Unterkunft und Anreise

Entweder Zeltplatz in Cortina oder Rifugio Dibona (kann zusammen entschieden werden),

Anreise:
DAV-Bus oder Fahrgemeinschaften

Teilnehmer*innen und Kosten

3 - 4 Teilnehmer*innen

Kosten:
werden vom Leuter kommuniziert.

Anmeldung

Schriftlich bei der Sektion Marburg nach Rücksprache mit dem Leiter:
Steven Tödter, TrB Alpinklettern, TrC Sportklettern, 0179 4187067
E-Mail: Steven-Toedter@t-online.de

Kursnummer: Tödter-Dolomiten 08.20

,

Zurück