Kultur und Wandern -- Hoher Taunus – Großer Feldberg -- Bad Homburg

Fahrt mit dem Reisebus nach Oberreifenberg

Besichtigung Burgruine Reifenberg, Wanderung durch den Schmittengrund, durch das Weiltal zum Hühnerberg, weiter zum Weilsberg und zum Feldbergcastell, (Besichtigung) zur Weilquelle und hinauf zum Großen Feldberg (878,5 m)

Einkehr und Mittagspause auf dem Großen Feldberg ca. 13:00-14.00 Uhr

Abholung durch den Bus auf dem Großen Feldberg und Fahrt nach Bad Homburg, Besichtigung des Schlossparks u. ggfs. Schlossbesichtigung, Besichtigung der von Kaiser Wilhelm II finanzierten, außergewöhnlichen Erlöserkirche

Abschlusskaffeetrinken im Schlosscafe

Mountainbiken im Wallis - im August

Mehrere anspruchsvollere Tagestouren mit höherem konditionellen und fahrtechnischen Anspruch bis ca. 2000 Hm.

Wandern am Dibbefraustein

Wanderung im Burgwald vom Parkplatz Christenberg, auf demSternweg, vorbei am Winterborn, Naturschutzgebiet Hahnwiesen, weiter zum Dibbefraustein und durch das Hungertal, zurück zum Christenberg.

Einkehr Christenberg

Kopfüber in die Berge - Bergferien für Kinder von 8 - 12 Jahren

Eine Freizeit in den Sommerferien mit Klettern und Wandern in den Bergen des Rofan-Gebirges am Achensee in Tirol.

Transalp von Garmisch nach Poschiavo

Alpendurchquerung von Garmisch über Ehrwald, Imst, Ischgl, Scuol nach Poschiavo.

Geotour „Kreuz und Quer“

Heute wandern wir den Rundwanderweg, mit seinen geologischen und biologischen Besonderheiten und weiten, beeindruckenden Aussichten, von Rüdigheim/Amöneburg zur Brücker Mühle und entlang dem Brücker Mühlbach, der Ohm, zum Schweinsberger Moor und zum Ausgangspunkt am Kreuzwarthügel.

Hohe Wege in Silvretta und Verwall

Im Talschluss des Paznauntal liegt, eingebettet zwischen Silvretta- und Verwallgruppe auf 1600 m Höhe, das Gebirgsdorf Galtür. Der Ort dient uns als Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Wandertouren in den beiden Gebirgsgruppen.

Extratour – Gladenbacher Berglandring („Gladenbacher Schweiz“)

Zu Beginn und Ende der Wanderung die reizvolle „Gladenbacher Schweiz“ mit schönen Geotopen und der Schieferkaute, auf halber Strecke dann der Steinbruch bei Rachelshausen und der Hünstein, der höchste Punkt der Strecke mit Aussichtsturm. Informationen zu Geologie und Ökologie

Nach Abschluss der Wanderung Einkehr in Gladenbach zum frühen Abendessen in Pizzeria in Gladenbach

Rundwanderung in Buchenau (Lahn)

Über den Bundenberg und Wollenspeiertberg.
Unterwegs naturkundliche Erläuterungen „rund um den Wald“.
Einkehr im Nassauischen Hof in Buchenau.
Rückfahrt mit der Bahn ab 15:03 Uhr, jeweils stündlich.

Hinweis:

Der Wanderleiter steht in Buchenau am Bahnhof.

Achtung:

Die hier angegebenen Uhrzeiten können sich mit dem nächsten Fahrplan ändern. Info bei der Wanderleitung oder am Bahnhof.

Information:

Die Wanderung ist nicht mir der Wanderung vom 27.06.2019 identisch.

Auf dem Rheinsteig durchs Mittelrheintal von Lorch nach Kaub

Von Lorch über die Ruine Nolling, Aussichtspunkt Wirbelay, Niederthal (historischer Grenzbach zwischen Hessen und Rheinland-Pfalz) nach Kaub (Schlußrast, wenn möglich)